Sie befinden sich hier

Inhalt

Euregioprofilschule

Am 31. Mai 2017 wurde die  GHS Drimborn offiziell zur „Euregioprofilschule“ zertifiziert. Damit sind wir die erste Hauptschule in der Region, die dieses Label in ihrem Schulprogramm verankert. Was bedeutet ein solches Euregioprofil für uns?

Eine Schule der Zukunft kann in Aachen nur eine Schule sein, die sich über die Grenzen hinweg öffnet und Kontakte aufbaut: in der Euregio Maas-Rhein mit unseren Nachbarn Belgien und den Niederlanden. Aber darüber hinaus auch mit den anderen Kulturen Europas. In Zeiten des Umbruchs und der Öffnung Europas für die Menschen, die aus aller Welt zu uns kommen, gilt es, den europäischen Gedanken in die Schule zu tragen und damit den Kontakt mit anderen Kulturen zu leben und einzuüben.

In der Euregio Maas-Rhein bildet die Region Aachen mit den belgischen Provinzen Limburg und Liège sowie Ostbelgien (DG) und der niederländischen Provinz Limburg ein „Europa im Kleinen“, das aus einer uralten Kulturregion im Kern Europas hervorgeht. Die Chancen, die sich aus dieser Lage ergeben, muss eine Schule aufgreifen. Das Label „Euregioprofilschule“  bietet unseren SchülerInnen

 

die Begegnung mit den Sprachen unserer Nachbarländer im Rahmen freiwilliger AGs und im Wahlpflichtunterricht:

 

-

spielerisch und freizeitorientiert in den Jahrgängen 7 und 8

 

-

berufsorientiert in den Jahrgängen 9 und 10

 

 

 

den persönlichen Kontakt und das Kennenlernen unserer Nachbarkulturen:

 

-

kleine Schülergruppen der GHS Drimborn nehmen im Rahmen des Schulunterrichts regelmäßig Kontakt mit SchülerInnen einer Schule in Belgien oder den Niederlanden auf, beispielsweise per E-Mail

 

-

mindestens einmal im Schuljahr treffen sich die SchülerInnen beider Schulen persönlich, beispielsweise verbunden mit einer Stadtrallye in Aachen oder einem Sportfest

 

 

 

ein Euregiowissen, erweitert um eine euregionale Berufsorientierung:

 

-

im Geschichts-, Politik- und Erdkundeunterricht werden europäische Themen lebendig, weil sie mit unserer Region, der Euregio Maas-Rhein verknüpft werden und durch Ausflüge in die Euregio greifbar werden

 

-

Praktikums- und Ausbildungsplätze für unsere SchülerInnen gibt es in der ganzen Euregio, nicht nur auf deutscher Seite. Die Zusammenarbeit mit geeigneten Betrieben im niederländischen Grenzgebiet und im deutschsprachigen Ostbelgien (ehemalige DG) soll dahingehend aufgebaut werden.

 

 

Mithilfe dieser Bausteine kann eine frühzeitig im Unterricht erworbene Euregiokompetenz unseren SchülerInnen in ihrer beruflichen Entwicklung einen Wettbewerbsvorteil bieten. In jedem Fall aber fördert sie ihre Persönlichkeitsentwicklung hin zu mehr Toleranz, Respekt und Achtung und trägt so ganz wesentlich bei zur Chancengleichheit unserer SchülerInnen in einem multikulturellen Europa.

 

(Ansprechperson für das Konzept Euregioprofilschule: Frau Holtermann)

Kontextspalte